Wohnen und arbeiten in der Schweiz

Leben in der Schweiz

Die Schweiz – ein Land, das über so viel mehr positive Attribute verfügt als andere Länder hat schon immer eine sehr große Anziehungskraft auf Auswanderer ausgeübt. Ein sehr hoher Lebensstandard und eine strahlend schöne Landschaft sind in dieser Intensität kaum noch zu finden. Die sehr gute Bezahlung lockt viele Menschen in die Schweiz. Wer solche Intentionen hat, sollte sich umfassend darüber informieren, unter welchen Konditionen er sich in der Schweiz dauerhaft aufhalten darf. Wohnen und arbeiten in der Schweiz muss gut organisiert sein, damit es funktionieren kann.

Der Aufenthalt muss genehmigt werden
Die Arbeitslosigkeit in der Schweiz ist deutlich geringer als in Europa und in fast allen Bereichen werden Arbeitskräfte gesucht. Besonders Dienstleister werden gebraucht, die allerdings nicht nur deutsch können müssen, sondern auch französisch oder italienisch beherrschen sollten, um in der gesamten Schweiz einsetzbar zu sein. Englisch wird besonders für eine Arbeitsstelle in der Gastronomie vorausgesetzt. Wohnen und arbeiten in der Schweiz können ausschließlich Menschen, die eine gutes polizeiliches Führungszeugnis vorweisen können und keinerlei Vorstrafen haben. Wer sich hier nicht korrekt verhält wird kaum eine Chance haben, einer drohenden Ausweisung zu entkommen. Die Schweizer achten sehr auf die gute Reputation ihres Landes.

Ein Arbeitsvertrag muss rechtskräftig unterzeichnet sein
Wer hier leben und arbeiten will, muss sich bei der zuständigen Gemeinde um eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung bemühen bevor er seinen neuen Job antritt. In der Regel gilt diese Genehmigung für ein Jahr und wenn das Arbeitsverhältnis für mehr als ein Jahr geplant ist, kann eine unbegrenzte Arbeitserlaubnis erstellt werden. Übrigens kann Wohnen und arbeiten in der Schweiz auch ohne Aufenthaltsgenehmigung realisiert werden, wenn der Aufenthalt nicht länger als 3 Monate dauert - dann genügt der gültige Personalausweis oder ein Reisepass. Allerdings sollte sich jeder Interessent vor der exakten Planung über die jeweiligen Konditionen zu Wohnen und arbeiten in der Schweiz in seinem Kanton informieren.

Alle Angaben müssen 100% in Ordnung sein
Wer Wohnen und arbeiten in der Schweiz dauerhaft umsetzten möchte und sich selbstständig macht, der bekommt einen Aufenthaltsgenehmigung von 5 Jahren, wenn er sich 14 Tage nach seiner Ankunft in der neuen Gemeinde beim örtlichen Amt für Migration anmeldet, seinen Antrag mit den notwendigen Dokumenten und den Beweis dafür vorlegt, dass das notwendige Kapital für das Unternehmen verfügbar ist. Wenn alle Konditionen erfüllt sind, kann der junge Unternehmer auf eine Aufenthaltsgenehmigung von zunächst bis zu fünf Jahren rechnen. Mehr Details über Wohnen und arbeiten in der Schweiz können beim Bundesamt für Migration in die Schweiz in Erfahrung gebracht werden. Diese Informationen stehen auch online unter bfm.admin.ch zur Verfügung. Auf Wiederlurgen in der Schweiz!